Pflichtinformationen im Datenschutz für LinkedIn

I. Geltungsbereich

Mit diesem Dokument informieren die nachfolgend genannten Verantwortlichen Sie nach Art. 13 DSGVO, § 32 BDSG über die Verarbeitung personenbezogener Daten beim Besuch und der Interaktion auf der Plattform https://www.linkedin.com/company/giel-rechtsanwalt. Diese Datenschutzinformationen gelten seit Februar 2024 und werden unter https://giel-rechtsanwalt.de/dsi-linkedin veröffentlicht. Durch die Weiterentwicklung der Plattform oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig sein, diese Informationen zu aktualisieren. Die geänderte Fassung wird Ihnen an dieser Stelle zur Verfügung gestellt.

II. Definitionen

  • Auftragsverarbeiter: Eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet;
  • BDSG: Bundesdatenschutzgesetz, abrufbar unter https://dejure.org/gesetze/BDSG
  • Cookies: Dies sind Informationen, die häufig in Datenbanken auf Ihrem Endgerät (z. B. Internetbrowser) abgelegt werden. Jede Art von „Cookie“ kann personenbezogene Daten enthalten. In vielen Fällen sind die Daten jedoch pseudonymisiert.
  • DSGVO: Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung), abrufbar unter https://dejure.org/gesetze/DSGVO
  • Personenbezogene Daten: Alle Informationen über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Hierunter fallen z. B. Profildaten, wie z. B. Ihr Name, Ihr Benutzername, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Profilbild, Nutzungsdaten, wie z. B. Informationen über den Zeitpunkt Ihres Besuchs auf unseren Social-Media-Kanälen, und Interaktionsdaten, wie z. B. Ihre Kommentare, Ihre Empfehlungen, Kommentierungen und das Teilen von Beiträgen, sowie weitere beim Besuch unserer Social-Media-Kanäle generierte Daten in Verbindung mit Ihrer Person.
  • Plattform: Alle Dienste auf www.linkedin.com
  • Verantwortlicher: Die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet (Art. 4 Nr. 7 DSGVO).
  • Webstorage: Dies sind Informationen, die ebenso wie Cookies in Datenbanken auf Ihrem Endgerät gespeichert werden.

III. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

1. a) LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Ireland
(für Nutzer in den Ländern der Europäischen Union (EU) und im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) sowie in der Schweiz)

1. b) LinkedIn Corporation, 1000 W. Maude Avenue, Sunnyvale, CA 94085, USA
(für alle anderen Nutzer) (“LinkedIn” genannt)
LinkedIn ist für die Datenverarbeitung verantwortlich, soweit es den technischen und administrativen Betrieb der Plattform betrifft und LinkedIn die personenbezogenen Daten auch oder ausschließlich zu eigenen Zwecken (wie z. B. zur technischen und administrativen Bereitstellung der eigenen Dienste einschließlich der Speicherung und Auswertung von dabei generierten Nutzerdaten) verarbeitet werden.

2. GIEL | RECHTSANWALT, Lagerstraße 11 A, 64807 Dieburg. Das vollständige Impressum ist abrufbar unter: https://giel-rechtsanwalt.de/impressum
(„wir“ bzw. „uns“ genannt)
Wir sind für die Datenverarbeitung verantwortlich, soweit wir personenbezogene Daten zu eigenen Zwecken (wie z. B. zur Bereitstellung der Social-Media-Kanäle und zur Auswertung der Nutzung von dort angebotener Inhalte, einschließlich dabei generierter Nutzer- und Interaktionsdaten) verarbeiten.

3. LinkedIn und wir gemeinsam
Für die Datenauswertung zu statistischen Zwecken sind LinkedIn und wir gemeinsam verantwortlich und haben zu diesem Zweck eine Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit gem. Art. 26 (1) DS-GVO geschlossen, abrufbar unter https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum

IV. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

1. Den Datenschutzbeauftragten von LinkedIn können Sie über folgendes bereitgestelltes Formular kontaktieren: https://www.linkedin.com/help/linkedin/ask/TSO-DPO

2. Wir haben für unser Unternehmen keinen Datenschutzbeauftragten bestellt, da keine gesetzliche Pflicht besteht.

V. Datenverarbeitung durch LinkedIn

LinkedIn wird von der LinkedIn Ireland Unlimited Company bzw. LinkedIn Corporation betrieben. Wir unterhalten dort ein Unternehmensprofil, um unsere Unternehmensinformationen bereitzustellen und mit Nutzern zu interagieren. Bei jedem Aufruf unseres Profils auf der Plattform werden durch LinkedIn personenbezogene Daten verarbeitet, unabhängig davon, ob Sie mit Ihrem persönlichen LinkedIn-Konto eingeloggt sind und unabhängig davon, ob Sie Cookies akzeptiert haben. Hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten durch LinkedIn verweisen wir auf die Datenrichtlinie von LinkedIn, abrufbar unter
https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

LinkedIn stellt spezielle Informationen zu den Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung bei berechtigtem Interesse bereit, abrufbar unter:
https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/89878

VI. Cookies und Webstorage

LinkedIn setzt sogenannte Cookies und Webstorage ein. Auf Umfang und Inhalt haben wir keinen Einfluss. Daher verweisen wir insoweit vollständig auf die bereitgestellten Informationen von LinkedIn, abrufbar unter
https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy

VII. Datenverarbeitung durch uns

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Bereitstellung und Nutzung unseres Profils auf der Plattform, insbesondere zur

  • Präsentation unseres Unternehmens und Durchführung von Marketingaktionen,
  • Interaktion zwischen uns und den Nutzern der Plattform, wie z. B. mittels Direktnachrichten, Kommentieren, Empfehlen oder Teilen von Inhalten oder um auf Ihre Anfragen bzw. Ihre Anliegen zu reagieren,
  • Analyse des Nutzungsverhaltens und zur Messung der Reichweite unserer auf der Plattform angebotenen Inhalte, um z. B. unsere Informationen und Services zu verbessern.

Rechtsgrundlage für unsere Unternehmenspräsentation und die Nutzerinteraktion mit angemeldeten LinkedIn-Nutzern sind die LinkedIn-Nutzungsbedingungen (Art. 6 (1) S. 1 lit. b DSGVO). Hinsichtlich der Analyse des Nutzungsverhaltens beziehen wir uns auf unsere überwiegend berechtigten Interessen (Art. 6 (1) S. 1 lit. f DSGVO), die insbesondere darin bestehen, die Profile unserer Nutzer sowie die Reichweite unserer Social-Media-Kanäle auszuwerten, mit dem Ziel, das Angebot unserer dort angebotenen Inhalte für Sie zu optimieren.

VIII. Datenverarbeitung in gemeinsamer Verantwortung

Gemeinsam mit LinkedIn erheben wir Statistikdaten in aggregierter Form, die uns Erkenntnisse über die Nutzung unseres Unternehmensprofils durch die Nutzer sowie die Interaktion mit den dort bereitgestellten Inhalten liefern (sog. „Insights-Daten“). Insights-Daten beinhalten in der Regel unter anderem folgende Informationen:

  • Anzahl von Interaktionen (z. B. mittels „Gefällt-mir/Like-Button“, Kommentieren oder Teilen von Beiträgen)
  • Anzahl von Kommentaren
  • Verweildauer bei Videobeiträgen
  • Besucher-Kennzahlen (z. B. Seitenaufrufe)
  • Demografische Daten zu den Besuchern (z. B. Alter, Geschlecht, Standort, Tätigkeitsbereich, Branche)
  • Reichweite (beschreibt, wie viele Menschen durch einen bestimmten Beitrag erreicht werden [in Prozent/absoluten Zahlen])
  • Engagement Rate (gibt an, wie viele Menschen, die einen Social-Media-Beitrag sehen, auch tatsächlich darauf mit Likes, Kommentaren oder Shares reagieren) First Time Impression Ratio (Impressions beschreiben allgemein die Anzahl an Sichtkontakten mit einem Beitrag; darüber wird ermittelt, wie großflächig ein Beitrag gestreut wurde. „First Time Impression Ratio“ beschreibt den Anteil der erstmaligen Impressions, also die Anzahl an neu erreichten Personen).

Wir verarbeiten Insights-Daten ausschließlich zur statistischen Analyse des Nutzerverhaltens mit dem Ziel, mehr über die Nutzer der Plattform zu erfahren und unsere Inhalte bestmöglich auf die Bedürfnisse und Interessen unserer Nutzer auszurichten. Wir haben dabei keinen Zugang zu den jeweils zugrundeliegenden Nutzungsdaten. Mittels Insights-Daten können deshalb keine Rückschlüsse auf Ihre Person gezogen werden. Auch eine Verknüpfung dieser Daten mit Ihrem Nutzerkonto beim jeweiligen Diensteanbieter ist deshalb nicht möglich. Rechtsgrundlage für die damit verbundene Verarbeitung Ihrer Insights-Daten ist die Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 (1) S. 1 lit. f DSGVO), die insbesondere darin bestehen, unseren Nutzern optimierte Inhalte auf unseren Social-Media-Kanälen anzubieten sowie mit Ihnen auf bestmögliche Art und Weise zu kommunizieren.

Die Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit gem. Art. 26 (1) DS-GVO ist abrufbar unter https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum

IX. An wen werden die Daten weitergegeben?

1. Datenweitergabe durch LinkedIn
LinkedIn beschreibt in seiner Datenrichtlinie die Empfänger der Daten, abrufbar unter
https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.

2. Datenweitergabe durch uns
Wir geben die personenbezogenen Daten, die wir über die Plattform erhoben haben, intern innerhalb des Unternehmens an die Stellen weiter, die hierfür zuständig sind. Sofern wir externe Dienstleister zur Betreuung der Plattform einsetzen (z. B. Webagentur, Social-Media-Management, etc.) haben wir mit diesen Dienstleistern einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO geschlossen, um Ihre Daten zu schützen.

Personenbezogene Daten werden zudem an Dritte weitergegeben bzw. gegenüber Dritten offengelegt in den nachfolgenden Fällen:

  • Art. 6 (1) S. 1 lit. a DSGVO: Sie haben Ihre Einwilligung in die Datenweitergabe erteilt. Diese können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
  • Art. 6 (1) S. 1 lit. c DSGVO: Wir werden rechtlich oder per Gesetz dazu verpflichtet.
  • Art. 6 (1) S. 1 lit. f DSGVO: Die Verarbeitung ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

X. Welche Datenschutzrechte habe ich?

1. Ihre Rechte gegenüber LinkedIn
LinkedIn informiert Sie über Ihre Rechte und wie Sie diese ausüben können in seiner Datenrichtlinie. Über dieses Kontaktformular können Sie LinkedIn hinsichtlich Ihrer Rechte direkt kontaktieren. Haben Sie eine LinkedIn-Konto, können Sie in Ihren Einstellungen teilweise selbst entscheiden, wie Ihre Daten verarbeitet und eingesehen werden können. Eine Anleitung dazu stellt LinkedIn zur Verfügung, abrufbar unter: 
https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/66

2. Ihre Rechte uns gegenüber
Wir informieren Sie nachfolgend über Ihre Rechte uns gegenüber:

  • Bestätigung der Datenverarbeitung: Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 15 DSGVO;
  • Auskunft: Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 15 DSGVO;
  • Berichtigung: Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 16 DSGVO;
  • Löschung: Sie haben das Recht, die unverzügliche Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 17 DSGVO;
  • Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 18 DSGVO;
  • Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Weiter haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen durch uns übermitteln zu lassen. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 20 DSGVO;
  • Widerruf von Einwilligungen: Sie haben das Recht, Ihre erteile Einwilligung jederzeit zu widerrufen, wenn die Verarbeitung auf Art. 6 (1) S. 1 lit. a oder Art. 9 (2) lit. a DSGVO beruht. Die Datenverarbeitung bis zum Widerruf bleibt dabei rechtmäßig. Der Widerruf gilt nur für die Zukunft. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 7 (3) DSGVO;
  • Beschwerde: Sie haben das Recht, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 77 DSGVO. Sie können sich an die für den Verantwortlichen zuständige Aufsichtsbehörde wenden oder an die in Ihrem Land bzw. Bundesland. Eine Auflistung aller Aufsichtsbehörden ist abrufbar unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html
  • Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die wir aufgrund unseres überwiegenden berechtigten Interesses verarbeiten (Art. 6 (1) S. 1 lit. e oder f DSGVO), Widerspruch mit Wirkung für die Zukunft einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

XI. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit nicht vorgenannt abweichend geregelt, gelten folgende Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer bei uns:

  • Bei einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO werden die Daten so lange gespeichert, bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen.
  • Bei vor- und vertraglichen Zwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO werden die Daten bis zur Beendigung des Vertrags gespeichert.
  • Bei unserem überwiegenden berechtigten Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO werden die Daten so lange gespeichert, bis Sie Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO ausüben, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Bei Direktwerbung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO werden die Daten so lange gespeichert, bis Sie Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 2, 3 DSGVO ausüben.

Im Übrigen werden personenbezogene Daten nur so lange gespeichert, wie ein Rechtsgrund zur Speicherung besteht.

XII. Quelle der Daten

Die Verantwortlichen erheben und verarbeiten Daten, die Sie selbst zur Verfügung gestellt haben.

XIII. Urhebernachweis

Datenschutzinformation Copyright 2024 Rechtsanwalt Marc Oliver Giel

Nach oben scrollen